TSV Bergen I - ESV Rosenheim I 1:3

Kategorie: Herren · Willi Laschinger · Freitag, 06. September 2019 13:30

Der ESV Rosenheim konnte gegen die 1. Mannschaft mit einem verdienten 1:3 drei Punkte zurück nach Rosenheim bringen.

  Bildergebnis für esv rosenheim
TSV Bergen I gg. ESV Rosenheim I
1   3
    Quelle: esv-ro.de

Spielinformationen:

Datum: Samstag, 31. August 2019

Anpfiff: 16:00 Uhr

Aufstellung:

Tor
1 Mathias Granget
Abwehr
3 Thomas Maierhofer
4 Sven Quilitzsch
7 Thomas Schlosser
11 Maximilian Meindl
Mittelfeld
5 Arjanit Deliu
9 Johann Berdan (C)
8 Josef Jörg
Angriff
10 Misel Bistrovic
16 Christian Winkler
2 Musa Sarjo
Ersatzspieler
22 Lukas Löffler
6 Jonas Hardebusch
12 Jakob Schick
14 Kilian Bischof
15 Maximilian Schustek

 

Trainer
Herbert Bischof

Auswechslungen:

Zeit Ausgewechselt Eingewechselt
46 Sven Quilitzsch Kilian Bischof
56 Misel Bistrovic Jonas Hardebusch
81 Arjanit Deliu Jakob Schick

Ereignisse:

Zeit Ereignis Spieler
28 Sven Quilitzsch
33 Filip Biesinger (ESV Rosenheim I)
36 Lukas Wolflick (ESV Rosenheim I)
41 Nurija Hasanagic (ESV Rosenheim I)
56 Arjanit Deliu
80 Dardan Jmeri (ESV Rosenheim I)
89 Johann Berdan
89 Maximilian Meindl

Spielbericht:

In einer anfangs ausgeglichenen Partie konnte sich der ESV Rosenheim in der ersten Halbzeit ein Übergewicht an Spielanteilen und Chancen erarbeiten. In der 36. Minute war es dann ein direkter Freistoß von Lukas Wolflick, welcher Mathias Granget mit einem flachen Schuss in Torwarteck überwand. Mit der Führung im Rücken wurde der ESV mit seinen schnellen Gegenzügen immer torgefährlicher und hatte mehrere klare Möglichkeiten, um noch vor der Halbzeit zu erhöhen. Nurija Hasanagic gelang dies kurz vor dem Pausenpfiff, als die Abwehr des TSV Bergen den Ball nicht aus der Gefahrenzone bugsieren konnte und trocken per Volleyschuss zum 0:2 vollendete.
Nach der Halbzeit gab es nochmal ein aufbäumen der Gastgeber. Einen Abschluss von Christian Winkler ins rechte Kreuzeck konnte ESV-Torhüter Senol Kaya überragend parieren. Auch bei weiteren Chancen von Josef Jörg und Johann Berdan blieb Kaya ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. Der Gäste operierten währenddessen mit langen Bällen um sich Kontermöglichkeiten zu erspielen. Eine dieser resultierte in einem Strafstoß für die Gäste. Thomas Schlosser ging beim Versuch einen Abschluss zu verhindern zu ungestüm zu Werke. Cemil Kaya scheiterte vom Elfmeterpunkt allerdings an Granget, welcher die richtige Ecke erahnte. Dies reichte allerdings nicht um sein Team nochmal zurückzubringen. In der 80. Minute nutzte Dardan Jmeri die Unsicherheit der Bergener Abwehr nach einem langen Ball aus und vollendete zum 0:3. Dies war die Entscheidung des Spiels. In den Schlussminuten kam der TSV Bergen noch zum Ehrentreffer. Johann Berdan sprang der Ball nach einer Abwehraktion der Gäste im Strafraum vor die Füße und vollendete zum 1:3. Die Gäste des ESV Rosenheim können somit mit einem verdienten Sieg die ersten drei Punkte der Saison feiern, während der TSV Bergen nach einem vielversprechenden Start nun zwei deutliche Niederlagen verkraften musste.