SG Grabenstätt / Chieming II - TSV Bergen II 1:4

Kategorie: Herren · Willi Laschinger · Freitag, 18. Oktober 2019 14:10

In einer torreichen Partie behielt die 2. Mannschaft am Ende die Oberhand.

https://service-prod.bfv.de/export.media?action=getLogo&format=7&id=00ES8GNHQS00000HVV0AG08LVUPGND5I  
SG Grabenstätt/Chieming II gg. TSV Bergen II
4   1
Quelle: tsv-grabenstaett.de    

Spielinformationen:

Datum: Samstag, 12. Oktober 2019

Anpfiff: 16:30 Uhr

Aufstellung:

Tor
1 Lukas Löffler
Abwehr
5 Sebastian Maierhofer
3 Kevin Homm
2 Mathias Aicher (C)
4 Benedikt Krammer
Mittelfeld
6 Patrick Kramer
10 Stephan Willinger
7 Christian Buchöster
Angriff
9 Frederic Plützer
11 Robert Heigermoser
8 Stephan Stichter
Ersatzspieler
12 Sebastian Gruber
13 Theo Buchöster
14 Daniel Löffler

 

Trainer
Daniel Löffler

Auswechslungen:

Zeit Ausgewechselt Eingewechselt
29 Benedikt Krammer Sebastian Gruber
37 Kevin Homm Theo Buchöster

Ereignisse:

Zeit Ereignis Spieler
8 Stephan Willinger
11 Elias Lex (SG Grabenstätt/Chieming II)
30 Jan Dietze (SG Grabenstätt/Chieming II)
65 Alexander Wimmer (SG Grabenstätt/Chieming II)
70 Seppi Reith (SG Grabenstätt/Chieming II)
80 Abdul Fatehzada (SG Grabenstätt/Chieming II)
85 Abdul Fatehzada (SG Grabenstätt/Chieming II)
85 Seppi Reith (SG Grabenstätt/Chieming II)

 Spielbericht:

TSV Bergen II legte los wie die Feuerwehr und kam vor 45 Zuschauern durch Stephan Willinger in der achten Minute zum Führungstreffer. Wer glaubte, SG Grabenstätt / Chieming sei geschockt, irrte. Elias Lex machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (10.). Nach nur 29 Minuten verließ Benedikt Krammer von TSV Bergen II das Feld, Sebastian Gruber kam in die Partie. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Anstelle von Maximilian Kesy war nach Wiederbeginn Abdul Fatehzada für SG Grabenstätt / Chieming im Spiel. Alexander Wimmer war zur Stelle und markierte das 2:1 der Heimmannschaft (65.). Fatehzada beförderte das Leder zum 3:1 der Mannschaft von Christoph Reiter über die Linie (80.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Seppi Reith, als er das 4:1 für SG Grabenstätt / Chieming besorgte (85.). Letztlich konnte sich TSV Bergen II nicht aus dem Abstiegssog befreien. Gegen SG Grabenstätt / Chieming bekam man die Grenzen aufgezeigt.

Quelle: bfv.de