WSV Aschau I - TSV Bergen I 2:0

Kategorie: Herren · Willi Laschinger · Montag, 28. Oktober 2019 18:30

Der WSV Aschau konnte gegen die 1. Mannschaft einen verdienten 2:0-Heimerfolg erzielen.

http://www.wsv-aschau.de/mediapool/137/1375422/resources/big_50602167_0_250-250.png    
SC Schleching I gg. TSV Bergen I
0   0
 Quelle: wsv-aschau.de    

Spielinformationen:

Datum: Samstag, 26. Oktober 2019

Anpfiff: 16:00 Uhr

Aufstellung:

Tor
1 Mathias Granget
Abwehr
3 Florian Buchner
12 Thomas Maierhofer
7 Thomas Schlosser
11 Maximilian Meindl
Mittelfeld
5 Arjanit Deliu
9 Johann Berdan (C)
6 Jonas Hardebusch
Angriff
13 Mišel Bistrovic
16 Christian Winkler
2 Musa Sarjo
Ersatzspieler
4 Sven Quilitzsch
8 Michael Morbitzer
10 Mauricio Mühlberger

 

Trainer
Herbert Bischof

Auswechslungen:

Zeit Ausgewechselt Eingewechselt
30 Maximilian Meindl Michael Morbitzer
65 Florian Buchner Sven Quilitzsch
65 Mišel Bistrovic Mauricio Mühlberger

Ereignisse:

Zeit Ereignis Spieler
14 Stefan Reiter (WSV Aschau I)
30 Tobias Wimmer (WSV Aschau I)
60 Thomas Maierhofer
86 Pascal Hohndorf (WSV Aschau I)
90 Stefan Reiter (WSV Aschau I)

 Spielbericht:

In der Auswärtspartie gegen WSV Aschau ging TSV Bergen erfolglos mit 2:0 vom Platz. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte WSV Aschau das bessere Ende auf seiner Seite. 90 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Heimteam schlägt – bejubelten in der 14. Minute den Treffer von Stefan Reiter zum 1:0. In der 30. Minute brachte Tobias Wimmer das Netz für die Elf von Trainer Nico Altmann zum Zappeln. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Herbert Bischof, der noch im ersten Durchgang Michael Morbitzer für Maximilian Meindl brachte (30.). Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. In der 65. Minute stellte TSV Bergen personell um: Per Doppelwechsel kamen Sven Quilitzsch und Mauricio Mühlberger auf den Platz und ersetzten Florian Buchner und Misel Bistrovic. Am Schluss schlug WSV Aschau TSV Bergen vor eigenem Publikum mit 2:0 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.