German Open 2017

Kategorie: News Sonja Brunner · Donnerstag, 05. Oktober 2017 17:17

Vom 29.09. – 01.10.2017 fanden in Gelsenkirchen die German Open 2017 statt.

Bei diesem internationalen Turnier handelt es sich um das weltweit größte Turnier seiner Art im Ju-Jutsu. Über 650 Wettkämpfer aus 15 Nationen waren an beiden Tagen am Start.

Unsere Abteilung nahm mit 4 Wettkämpfern teil: Lukas Bombik (Senioren -94kg), Anja Guercke (U21 -70kg), Ronja Guercke (U21 62kg) und Bianca Feichtlbauer (Senioren +70kg).

Die Anreise am Freitag war durch Staus und Stress geprägt, sodass alle froh waren auf der Waage dann das geforderte Gewicht zu haben und am Samstag voll motiviert starten zu können.

Den Auftakt machte Bianca Feichtlbauer (Nationalkader Österreich), die nach langer Verletzungszeit ihren erste Wettkampf hatte. Sie konnte sich über die Vorrunde ins Halbfinale kämpfen unterlag hier ihrer Gegnerin knapp und wurde nach über einem Jahr Wettkampfpause 3., ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Als zweiter Kämpfer stand Lukas Bombik (Bundeskader Deutschland) am Start und gewann sowohl seine Vorrunden-, als auch Halbfinal- und Finalkämpfe souverän und holte sich verdient die Goldmedaille. Nach einem von Pech und Verletzungen geprägten ersten Halbjahr eine gute Leistung.

Die 3. Kämpferin war Ronja Guercke, welche ihre Vorrundenkämpfe allesamt durch technische Überlegenheit gewann und souverän ins Halbfinale einzog, jedoch nicht ohne sich zuvor eine Rippenprellung zu kassieren, welche einige Probleme bereitete. Hier musste sie sich ihrer Gegner in einem harten Kampf stellen und unterlag nach einer starken und couragierten Leistung und wurde somit letztendlich 3.

Den goldenen Abschluss machte Anja Guercke (Bundeskader Deutschland). Auch sie dominierte ihre Vorrundenkämpfe, gewann alle durch technische Überlegenheit, musste jedoch im Halbfinale über die volle Zeit gehen und konnte den Sieg erst in den letzten Sekunden sicher machen. Im hochspannenden Finale gegen ihre Bundeskaderkollegin konnte sie sich nach einem großen Kampf letztendlich durch technische Überlegenheit die Goldmedaille sichern.

Für Lukas, Bianca und Anja waren es die letzten Testläufe vor den nächsten großen Meisterschaften. Für Anja die EM in Bukarest (Rumänien) Ende Oktober und für Bianca und Lukas die WM in Bogota (Kolumbien) Ende November. Unterm Strich stehen die erfolgreichsten German Open für unsere Abteilung seit langer Zeit, eine tolle Leistung. Besonders wenn man bedenkt, dass einige andere Leistungsträger aus vielerlei Gründen leider nicht am Start waren. Wir freuen uns auf die nächsten Wett kämpfe mit den hoffentlich ähnlich guten Ergebnissen!